Alte Frauen drücken dir ihre Brüste in den Nacken und eine schlechte Kopie der Wildecker Herzbuben spielt „Westerland“ in einer Dauerschleife. Klebrige Biergarnituren mit übervollen Aschenbechern werden von Kötern bewacht, deren Herrchen und Frauchen sich an der Bar mit Asbach Cola die Kante geben und die Dorfmatratze auf der „Tanzfläche“ dabei beobachten, wie sie ihre Titten schwingt. Alkohol scheint eine Rettung zu sein oder doch wenigstens der Versuch, alles auf ein erträgliches Level zu zu bewegen. Während du lallend am Boden liegst, dass eigene Erbrochene aus der Nase triefend und dir von oben nur ein dämliches Grinsen entgegen kommt, wünschst du dir wie üblich alles ungeschehen zu machen. Die Schuld an dem ganzen Übel bleibt unterdessen an dir kleben. Was zur Hölle machst du auch hier.