Während Vegetarier auf der gleichen Schiene laufen wie die Bekloppten, die Wurzelextrakte aus dem Amazonas süffeln und dem Glauben anhängen, wir könnten ewig leben, wenn wir uns nur nicht der Natur und ihren Heilmitteln verschließen würden. Nicht erwähnenswert, dass Indios in der Regel trotz der ganzen Scheiße mit 40 krepieren. Als ob die Natur in Wahrheit nicht völlig gleichgültig gegenüber fressen und gefressen werden wäre. Mitgefühl? Nur romantischer Bullshit. Industrialisierung. Ok. Ist ein Kritikpunkt. Massentierhaltung, die Behandlung der Tiere in diesem Kontext. Die einzige ehrliche Konsequenz würde darin bestehen selbst zu schlachten. Dann wäre vielleicht ein Hahn weniger gestorben.